20. November 2018

Berufsorientierung to go: Der WhatsApp-Berufe-Checker startet

Mit dem WhatsApp-Berufe-Checker startet das Handwerk heute sein neues Informationsangebot. Über den beliebten Messenger-Dienst können sich junge Menschen über handwerkliche Ausbildungsberufe informieren. Basierend auf dem Berufe-Checker von handwerk.de stellt der Chatbot fünf Fragen und präsentiert zu den Interessen passende Berufsprofile. 


Ohne WhatsApp nichts los: Die Kommunikation unter Jugendlichen findet nahezu vollständig über den bekannten Messenger-Dienst statt – Berufsorientierung im Handwerk ist dort ab sofort auch möglich: Mit dem WhatsApp-Berufe-Checker startet das Handwerk ein neues Informationsangebot für Jugendliche und Schulabgänger. 


Im Team oder alleine? Indoor oder Outdoor? Technik oder Kunst? Der WhatsApp-Berufe-Checker stellt den Nutzern fünf Fragen zu ihren Interessen und Vorlieben beim Arbeiten. Für jede Antwort, beispielsweise „Ich bin der nächste Picasso“ oder „Wind und Wetter? No problem.“, steht eine Nummer. Diese sendet der Nutzer ganz einfach per WhatsApp-Nachricht ab – und erhält sofort fünf passende Berufsprofile. Diese werden kurzweilig per GIF präsentiert und verlinken auf weitere Informationen zur Ausbildung auf handwerk.de. 


Wer schon genau weiß, welche Berufe für ihn infrage kommen, kann die fünf Fragen auch überspringen und direkt zu den Berufsprofilen wechseln. Der WhatsApp-Berufe-Checker basiert auf dem namensgebenden Informationsangebot auf handwerk.de. 


Und so funktioniert die Anmeldung für das kostenfreie Informationsangebot für Jugendliche: 


  1. Auf handwerk.de/WhatsApp befindet sich der Anmelde-Button für den WhatsApp-Dienst. 
  2. Beim Klick auf den Button erscheint eine Handynummer. Diese speichert der Interessierte unter seinen Kontakten ab. 
  3. Der Nutzer sendet eine WhatsApp-Nachricht an den Kontakt mit dem Inhalt „Hi“. 
  4. Daraufhin bekommt er umgehend eine Bestätigungsnachricht für seine Anmeldung mit einer Erklärung. Mit den Stichworten „Checker“ und „Profil“ kann der Nutzer wählen, ob er die Fragen zum Berufe-Checker durchlaufen oder direkt Infos zu einzelnen Berufen erhalten möchte. 


Weitere Informationen unter handwerk.de/WhatsApp


Ein wichtiger Hinweis: Bitte kommunizieren Sie nicht die Handynummer, die nach dem Klick auf den Anmelde-Button für den WhatsApp-Service erscheint. Die angezeigte Nummer wechselt, sobald sich eine gewisse Anzahl von Nutzern unter ihr registriert hat. Nutzen Sie für Ihre Kommunikation den Link zur Anmeldeseite: https://handwerk.de/WhatsApp


Weitere Meldungen

19. Juli 2019
Das Handwerk ermöglicht „Das geilste Praktikum der Welt“

Das Handwerk und der international erfolgreiche Kfz-Mechaniker und Tuner Jimmy Pelka machen einen Traum wahr. Sie zeigen mit einer einmaligen Aktion, wie viel Innovationskraft, Technologie, Internationalität – und damit Attraktivität – im Handwerk stecken. „Das geilste Praktikum ...

14. März 2019
Imagekampagne des Handwerks wird fortgesetzt

Die erfolgreiche Imagekampagne des deutschen Handwerks geht in die dritte Staffel. Ab 2020 unter kreativer Federführung der Agentur DDB Die Imagekampagne des deutschen Hand- werks wird in einer dritten Staffel für weitere fünf Jahre bis 2024 fortge- setzt. Dies hat die Vollvers...

13. März 2019
Aufkleber-Aktion des Handwerks

Für Slabinak & Lehrieder aus Dietenhofen hat sich das Mitmachen bei der Aktion „Wir kleben fürs Handwerk!“ gelohnt. Auf der Internationalen Handwerksmesse in München nehmen sie den Hauptgewinn entgegen. Flagge zeigen für das Handwerk lohnt sich. Dies durften Fabian Slabinak...

11. Februar 2019
Ist das noch Handwerk?

Internationalität, Diversität, Digitalisierung – ist das noch Handwerk? Das Handwerk zeigt am Beispiel von fünf Kampagnenbotschaftern, wie zukunftsweisend einer der ältesten deutschen Wirtschaftsbereiche tatsächlich ist.Heute in Japan, morgen in Kanada und nächste Woche vielleich...