Eine von fünf Millionen

Johanna Röh, Tischlermeisterin

Johanna Röh schließt ihre Ausbildung zur Tischlerin ab, doch sie träumt von der weiten Welt. Also tut sie, was schon viele Generationen von Handwerkern vor ihr getan haben: Sie geht auf die Walz. Insgesamt vier Jahre ist sie unterwegs, reist nach Italien, Spanien, Kanada, Neuseeland, Mexiko, Japan und in die USA. Auf ihrer Reise arbeitet sie in fremden Werkstätten, lernt neue Materialien und Techniken kennen, schließt Freundschaften und geht einem Sensei zur Hand. Diese einzigartigen Erfahrungen nimmt sie mit zurück nach Deutschland, wo sie ihren Meister macht und ihre eigene Werkstatt aufbaut. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf lokaler, nachhaltiger und ökologischer Produktion, Aufarbeitung und Restaurierung. Johanna zeigt, dass die Sprache des Handwerks universell ist und einen wirklich überall hinbringen kann.

Du möchtest mehr über den Beruf der Tischlerin erfahren? Dann klicke hier

Unsere Kampagnenbotschafter

Jetzt dem Handwerk folgen.