Infos für Betriebe

SIE SEHEN ES ALS ERSTES: DAS KOMMT 2019

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – die Planungen für die Imagekampagne 2019 laufen aber auf Hochtouren: Die Kampagnenmacher kreieren neue Werbemittel, entwickeln Aktionen, filmen und fotografieren die Kampagnenbotschafter für die Plakate. Und von all dem bekommen Sie nichts mit? Das wollen wir ändern: In Kürze erhalten Sie in Social Media einige exklusive, unverfälschte Einblicke in die Foto- und Filmproduktion – und sind hautnah dabei. Die ideale Einstimmung auf das kommende, spannende Kampagnenjahr.

2019 stehen die Aktionen und Maßnahmen im Zeichen der Modernität. Denn: Das Handwerk ist längst im 21. Jahrhundert angekommen und bietet attraktive Zukunftsperspektiven. Handwerkerinnen und Handwerker sind mutig, unkonventionell, probieren Neues aus und interpretieren ihr Handwerk immer wieder neu. Und das werden die Kampagnenbotschafter 2019 der gesamten Öffentlichkeit zeigen.

In Kürze stehen fünf Handwerkerinnen und Handwerker vor der Kamera, um den bundesweiten Plakatmotiven und Filmen der Imagekampagne 2019 ihr Gesicht zu leihen:

Kraftfahrzeugmechatroniker Jimmy Pelka
Er entwickelte seine eigene Tuning-Software und katapultierte damit sein Unternehmen unter die weltweiten Top 5 – und arbeitete bereits für Scheichs und Hollywood.

Kosmetikerin Antonia Ramb
Die 20-Jährige betreut den Social-Media-Kanal ihres Ausbildungsbetriebs und entwickelte gemeinsam mit einem großen Hersteller ihre eigene Produktlinie. 

Tischlerin Johanna Röh
Die Meisterin war vier Jahre auf der Walz, unter anderem in Kanada, Neuseeland und Japan. Die Inspirationen ihrer Reisen wendet Johanna Röh im eigenen Betrieb an.

Bestattungsfachkraft Eric Wrede
Er war mal Manager der Rockstars, jetzt ist er der Rockstar unter den Bestattern. Eric Wrede hat eine eigene Philosophie über den Tod – und spricht darüber regelmäßig mit Prominenten in seinem Podcast.

Tischler und Architekt Gunnar Bloss
Er nutzt modernste Technik und forschte bereits gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin zum Einsatz von Robotik.

Die Fünf zeigen, dass das Handwerk alles andere als altmodisch ist. Sie repräsentieren die Modernität im Handwerk, setzen mit ihrer Vorstellungskraft neue Impulse. Sie überraschen und brechen mit den gängigen Klischees über das Handwerk.

Unterstrichen wird dieser Überraschungseffekt, indem die Imagekampagne provokant die Frage „Ist das noch Handwerk?“ stellt, um gleichzeitig mit den Motiven und Filmen stolz die Antwort zu geben: „Ja, das ist noch Handwerk!“

Ab KW 49-51 können Sie auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des Handwerks mitverfolgen, wie die neuen Plakatmotive und Filme für die Imagekampagne entstehen. Sobald das konkrete Datum steht, informieren wir Sie über den WhatsApp-Kanal der „Infos für Betriebe“ – wer sich dort noch nicht angemeldet hat, kann das hier fix nachholen.

Im Verlauf des Kampagnenjahres werden zudem weitere Kampagnenbotschafter bei unterschiedlichen Kampagnenaktionen das Motto „Ist das noch Handwerk?“ mit Leben füllen. Über die Infos für Betriebe halten wir Sie weiter auf dem Laufenden. Und wer weiß, vielleicht werden ja auch Sie bei einer der Aktionen zum Botschafter des Handwerks und schreiben mit der Kampagne Schlagzeilen!

  • Jetzt teilen