Infos für Betriebe

IST DAS NOCH HANDWERK?

Wenn Handwerker Pralinen mit dem 3-D-Drucker drucken, auf der Baustelle als erstes Tablett und Drohne aus ihrem „Werkzeugkoffer“ holen und heute in Japan und morgen schon in Kanada arbeiten – ist das dann noch Handwerk? Das Handwerk ist smarter, digitaler und internationaler als man denkt. Handwerkerinnen und Handwerker von heute sind mutig und unkonventionell, probieren Neues aus und sind zukunftsgewandt.

Um dieses Bild in den Köpfen der Menschen zu verankern, steht die Imagekampagne des Handwerks 2019 ganz im Zeichen von Modernität. Mit der Frage „Ist das noch Handwerk?“ ruft die Kampagne dazu auf, über das Handwerk nachzudenken und dieses neu zu entdecken. Auf Plakaten, in Spots für TV und Internet und in den sozialen Medien zeigen Kampagnenbotschafter wie innovativ und zukunftsgewandt ihr Handwerk ist. Digitalisierung, Internationalität, Selbstverwirklichung und Diversität – das alles gibt’s im Handwerk.

4 BOTSCHAFTER – 4 FACETTEN VON MODERNITÄT

Vier Kampagnenbotschafter stehen mit ihrem individuellen Werdegang und ihren persönlichen Geschichten beispielhaft für die vielfältigen Aspekte von Modernität im Handwerk. Auf Plakaten, in Film und auf Social Media geben sie die Antwort auf die Frage „Ist das noch Handwerk?“. Sie zeigen, wie modern und überraschend anders das Handwerk ist.

DAS SIND DIE KAMPAGNENBOTSCHAFTER

Die Plakate, die ab Februar in ganz Deutschland hängen, halten fest, wie handwerkliche Modernität in den Berufen der Kampagnenbotschafter aussieht – die Spots für TV und die sozialen Medien erzählen die Geschichten dahinter weiter. Halten Sie die Augen offen: Los geht’s am 11. Februar mit den Spots im Fernsehen und Internet. Ab 12. Februar hängen deutschlandweit Plakate mit Jimmy Pelka, Johanna Röh, Antonia Ramb und Gunnar Bloss.

Es gibt viele weitere innovative und leidenschaftliche Handwerkerinnen und Handwerker – und auch diese sollen Teil der Imagekampagne 2019 werden. Dafür sind Online- und Social-Media-Aktionen über das Jahr hinweg geplant, bei denen wir uns freuen, wenn auch Sie mitmachen und Ihre eigene Modernität unterstreichen. Genauere Infos wie Sie mitmachen und damit auch „Modernitäts-Botschafter“ des Handwerks werden können, gibt es in den nächsten Ausgaben der “Infos für Betriebe”.

Credit für alle Fotos der Kampagnenbotschafter: DHKT/Das Handwerk

  • Jetzt teilen