Glas-, Papier-, Keramische und sonstige Gewerbe Metall­blas­instru­menten­macher/-in


Klänge können verzaubern - zum Beispiel, wenn ein Virtuose wie Louis Armstrong auf seiner Trompete spielt. Metallblasinstrumente bescheren Musikliebhabern auf der ganzen Welt immer wieder besondere Momente. Bekannte Künstler aus Jazz, Rock, Blues und Klassik haben Trompete, Posaune und Co. populär gemacht.


 
Besondere Beziehung zur Musik

Als Metallblasinstrumentenmacher hast du eine ganz besondere Beziehung zur Musik, denn du stellst die Instrumente her, die den tollen Sound möglich machen, wie zum Beispiel das Tenorhorn, die Tuba, die Trompete oder die Posaune. So ist es für dich dann auch ein erhebendes Gefühl, den Klängen zu lauschen, die aus den gebauten Instrumenten herausgeholt werden können.

Gutes Gehör und Talent zur Metallverarbeitung
Bei deiner Arbeit helfen dir ein gutes Gehör und Musikalität sowie Kenntnisse der Akustik und der allgemeinen Musiklehre. Wenn du zudem das Talent zur Metallverarbeitung mitbringst und dich sehr mit Musik verbunden fühlst, dann klingt es so, als wäre Metallblasinstrumentenmacher genau der richtige Beruf für dich.


  • Ausbildungsinhalte
  • Ausbildungsablauf
Ausbildungsinhalte
  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Prüfen, Messen und Kennzeichnen
  • Planen und Vorbereiten des Arbeitsablaufes sowie Kontrollieren und Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Bestimmen und Zuordnen von Instrumenten
  • Auswählen und Lagern von Werk- und Hilfsstoffen
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken
  • Manuelles und maschinelles Spanen
  • Trennen
  • Umformen
  • Fügen
  • Anfertigen von Bauteilen
  • Zusammenfügen von Instrumententeilen
  • Behandeln von Oberflächen
  • Endmontage und Spielfertigmachen von Metallblasinstrumenten
  • Endkontrolle und Qualitätssicherung
  • Instandsetzen von Instrumenten
Ausbildungsablauf

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Zwischenprüfung:
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellen-/Abschlussprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.



Lehrstellen-Radar
Nie war es einfacher einen Ausbildungsplatz zu finden.

Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater? Ganz egal: Das Lehrstellen-Radar bietet einfachen Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in aktuellen Handwerksberufen. Nie war es einfacher einen Ausbildungsplatz zu finden. Gib einfach deinePostleitzahl an und los gehts.

Mehr erfahren