Glas-, Papier-, Keramische und sonstige Gewerbe

Hand­zug­instru­men­ten­macher/-in

Akkordeon, Mundharmonika oder Melodica - als Handzuginstrumentenmacher sorgst du dafür, dass sie die Menschen mit ihrem Klang begeistern oder zum Träumen anregen.

Hand­zug­instru­men­ten­macher/-in
Instrumente und ihre inneren Werte

Aber nicht nur dem Publikum bereiten die Instrumente Spaß, auch für dich bedeuten diese Musikboxen viel Vergnügen. Auf dem Weg zum Wohlklang musst du einige Fertigungsschritte erledigen. Die verschiedenen Instrumente bestehen aus einem maßgeschneiderten Holzgehäuse, in das du ein reges Innenleben einsetzt. Darin sind neben Boden, Luftdurchgängen und Tastatur auch die sogenannten Stimmstöcke und die Bassmechanik zu finden.

Du kannst gut zuhören
Du solltest die Metall- und Holzbearbeitung beherrschen, um die Arbeitsschritte ausführen zu können. Da du nach der Fertigung das Instrument auch stimmst, solltest du ebenfalls auch über ein gutes Gehör verfügen. Mit Hilfe dieser Eigenschaften verleihst du Akkordeon, Mundharmonika oder Melodica ihren tollen Klang. Deine Arbeit und die Ergebnisse können sich hören lassen.


  • Ausbildungsinhalte
  • Ausbildungsablauf
Ausbildungsinhalte
  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Planen und Vorbereiten des Arbeitsablaufs sowie Kontrollieren und Bewerten des
    Arbeitsergebnisses, Qualitätssicherung
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Bestimmen und Zuordnen von Instrumenten
  • Anwenden von Leimen und Klebern
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Prüfen, Messen und Kennzeichnen
  • Anfertigen und Instandhalten von Werkzeugen
  • Trennen
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen
  • Fügen
  • Auswählen, Bestimmen und Lagern von Hölzern und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Hölzern und Holzwerkstoffen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Verarbeiten von Zelluloid
  • Behandeln von Oberflächen
  • Be- und Verarbeiten von Leder, Pappe, Stoff und Kunstleder zu Bälgen
  • Montieren von Bassmechanik und Schaltgruppen
  • Montieren und Einbauen der Klaviatur
  • Einbauen der Stimmplatten
  • Stimmen von Instrumenten
  • Endmontage
  • Endkontrolle
  • Reparieren von Handzuginstrumenten
Ausbildungsablauf

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Zwischenprüfung:
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellen-/Abschlussprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.

Lehrstellen-Radar

Finde einen Ausbildungsplatz mit dem Lehrstellen-Radar.

Du suchst eine Ausbildung zum/zur Handzuginstrumentenmacher/in? Mit dem Lehrstellen-Radar kein Problem. Gib einfach deine Postleitzahl an und lass dir freie Lehrstellen und Praktikumsplätze in deiner Nähe zeigen.

Mehr erfahren

#EINFACHMACHEN