Holzgewerbe Bürsten- und Pinsel­macher/-in


Kratzbürsten und Einfaltspinsel spielen bei deiner Arbeit keine Rolle. Alle anderen Bürsten und Pinsel jedoch, mit denen man handwerklich oder künstlerisch etwas anfangen kann, werden von dir gefertigt. Viele Berufsgruppen - darunter Maler, Gebäudereiniger und Künstler - vertrauen deinen Produkten. Und auch in vielen privaten Haushalten sind sie zu finden.


 
Ein neuer Anstrich

Du verarbeitest in deinem Beruf ganz verschiedene Materialien: Holz, Kunststoff, Metall, Tierhaare, Borsten und Kunstfasern. Und auch die Palette der Produkte, die du herstellst, ist groß. Sie reicht vom feinen Spezialpinsel für den Kunstmaler bis hin zum hochwertigen Rasierpinsel.

Deine Produkte sind aber auch notwendig, damit Staubsauger und Teppichkehrmaschinen funktionieren. Denn diese Geräte werden mit Schleif- und Walzbürsten ausgestattet, deren Herstellung ebenfalls zu deinen Aufgaben zählt. Du erzeugst also Qualitätsprodukte, die auch starker maschineller Beanspruchung standhalten bzw. hohen Qualitätsansprüchen genügen müssen.

Reinigen, schneiden, sortieren
Du reinigst, schneidest und sortierst Haare und Borsten und bündelst sie anschließend als Bürste oder Pinsel. Die fertigen Produkte müssen verschiedene Anforderungen erfüllen: Sie sollen gut in der Hand liegen und auch bei maschinellem Dauereinsatz funktionieren. Dabei ist unter anderem deine Fingerfertigkeit gefragt, zum Beispiel beim Einziehen von Borsten und Fasern in das entsprechende Gehäuse.



  • Ausbildungsinhalte
  • Schwerpunkt & Fachrichtung
  • Ausbildungsablauf
Ausbildungsinhalte
  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Lesen einfacher Zeichnungen und Anfertigen von Skizzen
  • Verarbeiten von Bestückungsmaterialien
  • Verarbeiten von Holz- und Kunststoffzubehör
  • Verarbeiten von Metallen
  • Verarbeiten von Hilfsstoffen
  • Herstellen einfacher Bürsten und Pinsel
  • Instandhalten von Handwerkszeugen
  • Kenntnisse mechanischer, pneumatischer, hydraulischer und elektrischer Vorrichtungen an Maschinen
  • Einrichten, Bedienen und Warten von Anlagen und Maschinen
  • Überwachen des Produktionsablaufs, Produktionskontrolle
Schwerpunkt & Fachrichtung
  • Arten, Eigenschaften und Lagern des Roh- und Bestückungsmaterials
  • Herstellen von Qualitätspinseln
Ausbildungsablauf

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Zwischenprüfung:
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellen-/Abschlussprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.



Finde einen Ausbildungsplatz mit dem Lehrstellen-Radar.

Du suchst eine Ausbildung zum/zur Bürsten- und Pinselmacher/-in? Mit dem Lehrstellen-Radar kein Problem. Gib einfach deine Postleitzahl an und lass dir freie Lehrstellen und Praktikumsplätze in deiner Nähe zeigen.

Mehr erfahren